Run in the Kalksteinkiesgrube !



Schon mal durch eine Kalksteinkiesgrube gelaufen?! Schon mal beim Traillauf so richtig Dreck gefressen?! Schon mal im Modder versunken, als gäbe es keinen Boden? Schon mal einen Laufbuddy aus dem Matsch gezogen, die Schuhe blieben aber drin?!

Ich hatte das gesamte Paket. Zusammen mit einer tollen Laufcrew. Mit der besten Crew #lauffreunde. Keine Wolke am Himmel, dafür Matsche im Schuh.

Aber eine Story beginnt niemals am Ende, eine Story beginnt immer vorne.

Wir, das ist eine kleine (Kern-)Laufcrew rund um den Podcaster Thomas (www.running-podcast.de) und seinem Co-Podcaster Peter. Dazu gehören auch Jan (www.jandrea.com), Frederic (www.laeuftdoch.de), Roland und der Esel am Schluß, also ich (www.rundauenkamp.com). Ein aktiver Haufen laufbegeisteter Männer. Bei den von Thomas initiierten „RuhrPodcastLäufen“ sind natürlich auch Frauen dabei. Thank goodness. 😉  Langweilig sonst.

Wir sind nicht verrückt, sondern alle bodenständig und seriös, aber beim Thema „Laufen“ geht es schon mal mit uns durch. Da sprühen wir vor Begeisterung und Kreativität. No Limits. Und um zusammen zu Laufen interessieren uns auch keine weiten Anreisen. Nein, uns doch nicht. Definitiv nicht. Peter und ich nehmen für einen gemeinsamen Lauf auch schon mal zwei.drei Stunden Autofahrt in Kauf. Einfach, weil es uns das Wert ist. Einfach, weil wir in der crew #lauffreunde sind.

An einem der letzten Wochenenden wollten wir einen besonderen Lauf absolvieren. An einem Ort, an dem wir normalerweise nicht einfach mal so laufen können. Auf einer Strecke, die wir auch in Zukunft nicht einfach mal so nachlaufen werden dürfen. PUUH, was für eine Location. WOW, was für eine Strecke…im Kalksteinbruch Wuppertal der Kalkwerke Oetelshofen. 280km away from home. Oneway auf der A1. Egal. Ich weiß ja, wofür!

1654031023
Kalksteinbruch Wuppertal der Kalkwerke Oetelshofen

Jan hat den Kontakt hergestellt. 🙂 Ha! Und das hat dazu geführt, dass wir diesen genialen Lauf in der Grube absolvieren konnten. Und da Jan auch noch ein fantastischer Fotograf ist, hat er natürlich seine Kamera, Go Pro, und den ganzen anderen Firlefanz mit dabei gehabt. Und fantastische Fotos geschossen. Den Großteil der Bilder in diesem Beitrag hat er gemacht und ich bin stolz, diese hier nutzen zu dürfen.

Da sind wir also los. Getroffen haben wir uns an der LKW Einfahrt, wo wir erst mal über die Sicherheitsbestimmungen aufgeklärt wurden. Inklusive Helmprobe. Safety first, ist schließlich kein Sandkasten.

...safety instructions
…safety instructions

Mit zwei SUV’s sind wir dann rein in die Grube. Ich bin jetzt noch dankbar, dass ich nicht mit meinem Auto fahren sollte, der Dreck hinge jetzt noch an den Sitzen…Definitiv kein Spaß.

Wir legten los. Eine sensationelle Kulisse trat uns entgegen. Es wurden schon vor dem Laufen die Endorphine freigesetzt. Hej. Ja! Die haben uns auch dabei geholfen cool zu bleiben, als die ersten Läufer im Matsch versanken……was natürlich übertrieben ist, aber zumindest die Schuhe waren weg. Glaubt mir. 🙂 Jan stand auf einmal mit nur einer Socke da und brauchte dringend unsere Hilfe. Armer Jan. Habt Ihr schon mal einen Laufbuddy aus dem Modder befreit? Kennt Ihr diese bekannten Szenen von Edgar Wallace?! Diese Szenen, in denen der Verbrecher im Moor versinkt?! So ähnlich war das, nur bei Sonne und in 4HD. Live aus the Steinbruch 😉

...downhill in the Kalksteinkiesgrube
…downhill in the Kalksteinkiesgrube

Wir rannten auf den einzelnen Terassen des Steinbruchs, unter den Förderbändern, durch die Steinhaufen und Hügel aus gemahlenden Kalk. Wir rannten aber auch durch die umliegenden Wälder und Siedlungen. Am Ende sind es knapp 15km geworden.

...wer bremst, macht sich definitiv lang
…wer bremst, macht sich definitiv lang

Nicht non-stop, nein, das wollten wir vermeiden, denn dann wären wir alle am Ende ohne Laufschuhe aus der Steinbruchkuhle gekommen. Und unsere Nachfahren in tausenden von Jahren hätten sich bei ihren Ausgrabungen doch sehr gewundert, wenn sie „antike Laufschuhe“ in einem alten, verlassenden Kalksteinbruch finden.

...make a break, make a selfie
…make a break, make a selfie

Wir hatten eine Menge Spaß, wir haben viel gelacht. Und wir haben geflucht, als der Matsch die Schuhe fressen wollte. Wir haben sicherlich keine sportlichen Höchstleistungen erbracht an diesem Sonntag, aber trotzdem ist uns in der kleinen Community eines bewusst geworden:

Laufen ist unsere Leidenschaft.

Zusammen Laufen ist unsere gemeinsame Passion.

#lauffreunde

 

...shoecontrol
…shoecontrol

Und geduscht wird zuhause. 🙂 War ein klasse Mini.Event. Mit einem Maxi.Spassfaktor.

#habtgänsehautimherzen #asicsfrontrunner

picture credit & copyright:
http://www.jandrea.com

2 Antworten auf “Run in the Kalksteinkiesgrube !”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s